WETTBEWERB

Realisierungswettbewerb für die Alte Akademie

Am 12. November 2015 hat der Stadtrat die Rahmenbedingungen und das weitere Vorgehen für die Alte Akademie beschlossen. Zukünftig soll es im historischen Gebäudekomplex in der Fußgängerzone eine Mischung aus Einzelhandel, Gastronomie, Büros und Wohnungen geben. Die künftige Nutzung erfolgt unter Berücksichtigung der städtebaulichen und denkmalspezifischen Rahmenbedingungen.

Zunächst gibt es für den geplanten Um- und Neubau des Gebäudekomplexes der Alten Akademie einen Realisierungswettbewerb für verschiedene Konzepte. Dabei gelten strenge Richtlinien. Der Schmuckhof im hinteren Teil des Gebäudekomplexes soll künftig problemlos von der Fußgängerzone aus erreicht und der Öffentlichkeit zur Nutzung zugeführt werden. Hier sollen neben einem attraktiven Gastronomieangebot auch Wohnungen im Herzen der Stadt entstehen.

Wettbewerbsunterlagen und Ergebnisse

Sieger des Realisierungswettbewerbs

Die finale Entscheidung für den Umbau der Traditionsimmobilie ALTE AKADEMIE mit über 400jähriger Geschichte fiel am 22. April 2016 auf das aus Basel/Schweiz stammende Architekturbüro Morger Partner Architekten. Den zweiten Platz des Wettbewerbs belegten Christ & Gantenbein Architekten ebenso aus Basel/Schweiz und Platz 3 ging an das Londoner Büro Caruso St. John Architects.

Morger & Partner

Morger Partner Architekten ging 2015 aus dem 2006 gegründeten Büro Morger + Dettli Architekten hervor und wird von Meinrad Morger mit den Partnern Henning König und Martin Klein geführt. Das Büro beschäftigt rund 40 Mitarbeiter in Basel und arbeitet an einer Vielzahl von Projekten, die zum größten Teil…

mehr lesen

Christ & Gantenbein Architekten

Das Architekturbüro Christ & Gantenbein mit Sitz in Basel wurde 1998 von Emanuel Christ und Christoph Gantenbein gegründet und arbeitet heute mit sechs Associates sowie einem Team von rund 35 Architekten an einer Vielzahl unterschiedlichster Projekte: von privaten Aufträgen, über denkmalgerechte Sanierungen…

mehr lesen

Caruso St. John Architects

Adam Caruso und Peter St John gründeten ihr Architekturbüro im Jahr 1990. Caruso St John haben sich seither einen herausragenden Ruf erworben. Mit dem Gewinn des internationalen Wettbewerbs für die New Art Gallery in Walsall im Jahr 1995 erlangte das Architekturbüro große Aufmerksamkeit.

mehr lesen

Weitere teilnehmende Architekturbüros

AFF Architekten

AFF wurde 1999 von Absolventen der Bauhaus-Universität in Weimar gegründet. In der Tradition des Werkstattgedankens stand die Idee im Vordergrund, ein Büro zu gründen, das unter Vereinigung von engagierten Architekten charaktervolle Baukunst hervorbringt. Sie entsteht als Produkt einer …

mehr lesen

Christoph Mäckler Architekten

Christoph Mäckler Architekten vertreten eine Architektur der Angemessenheit. Es wird großer Wert auf die Einbindung der Bauwerke in den städtebaulichen Kontext gelegt. Dabei wird der Städtebau in der Zusammensetzung von privatem Raum und öffentlichem Platzraum als „Stadtbaukunst“ verstanden.

mehr lesen

Fink+Jocher

Das in der Münchner Innenstadt gelegene Architekturbüro Fink+Jocher wurde 1991 von Dietrich Fink und Thomas Jocher gegründet. Komplexe Planungen in Objekt und Stadt sind die Spezialität im Generellen. Das Bild der Stadt als komplexesten Ausdruck menschlichen Gestaltungswillens offenbart…

mehr lesen

HILD und K Architekten

Das 1992 als Hild und Kaltwasser gegründete Büro Hild und K wird seit 1999 von Andreas Hild gemeinsam mit Dionys Ottl geführt. Seit 2011 verstärkt Matthias Haber als dritter Partner das Führungsteam. Zum professionellen Erfolg von Hild und K trägt ein hoch engagiertes Team vielseitig qualifizierter Mitarbeiter bei.

mehr lesen

LRO Lederer Ragnarsdottir Oei

Im 1979 gegründeten Büro von Lederer Ragnarsdóttir Oei sind derzeit rund 45 Mitarbeiter beschäftigt. Um eine möglichst hohe Identifikation mit den Projekten zu erreichen, wird in kleineren Teams gearbeitet. Diese sind für die gesamte Dauer eines Bauvorhabens zusammen und arbeiten intensiv miteinander.

mehr lesen

Ortner & Ortner Baukunst

Legendär sind die Rauminterventionen und künstlerischen Experimente, die Ende der 1960er Jahre durch Haus-Rucker-Co auf den Weg gebracht wurden. Ende der 1980er Jahre kommt es zur Gründung des Architekturbüros Ortner&Ortner Baukunst in Düsseldorf, wo Laurids Ortner viele Jahre als Professor für Baukunst an der Kunstakademie tätig ist.

mehr lesen

Peter Kulka Architektur

Peter Kulka gehört zu den wichtigsten Vertretern seines Fachs in Deutschland. Bezeichnend für seine Bauten der letzten Jahre ist die knappe, minimalistische Gestalt. An ihrem Anfang stand der Sächsische Landtag in Dresden. Seither ist Kulka mit zahlreichen gestalterisch höchst ambitionierten Arbeiten hervorgetreten.

mehr lesen

Staab Architekten

Die komplexen Bedingungen von Architektur zu einer einfachen, plausiblen Gestalt zu verdichten, ist ein wesentliches Anliegen der Arbeit von Staab Architekten. Dabei spielen kontextuelle, funktionale, wirtschaftliche und technische Bedingungen eine ebenso wichtige Rolle wie formale Aspekte, die sich aus der Logik eines Baukörpers entwickeln.

mehr lesen