Über 400 Gäste genießen das 1. urbane Allwetter Picknick in München. Besucher sind begeistert über die neue Oase der Ruhe in der Innenstadt.

München, 23. Mai 2017. Nur wenige Meter weiter am Marienplatz feiern die Fans FC Bayern München euphorisch die deutsche Fußball-Meisterschaft, doch im Innenhof der Alten Akademie geht es geruhsamer zu. Über 400 Gäste picknicken und genießen das frühlingshafte Wetter. Die Besucher sind sich einig, dass so ein Fest keine Einzelaktion bleiben soll.

Let's go out and have a Picknick 🙌🏻 #schmuckhof @lifestyle.mom 💗

A post shared by LINDARELLA by Linda M. (@lindarellade) on

Für die meisten ist es das erste Mal in ihrem Leben, dass sie den Schmuckhof sehen, seit vielen Jahrzehnten war er vor der Öffentlichkeit verborgen. Doch nicht nur die überwiegend jungen Leuten und Familien mit Kindern wundern sich über den inzwischen herben Charme der in die Jahre gekommenen Verwaltungsbauten aus den Fünfziger-Jahren des letzten Jahrhunderts. Auch viele ältere Münchnerinnen und Münchner nutzen den Tag, um einmal „einen Blick in das verborgen Schmuckstück der Stadt“ werfen zu können. Knapp 600 Besucher über den Tag verteilt, darunter auch einige Kritiker der Umbaupläne, haben die Veranstalter bis zum Abend gezählt. Es hätten weit mehr sein können, doch der Platz ist begrenzt. „Wir hätten gern allen der mehr als 1.000 Interessierten den Schmuckhof gezeigt, doch es durften sich nur jeweils 400 Personen gleichzeitig darin aufhalten“, erklärt Christoph Stadlhuber, Geschäftsführer von SIGNA und als Bauherr verantwortlich für den geplanten Umbau der Alten Akademie. „Und: es wird weitere Möglichkeiten geben, den Innenhof zu erleben“, freut sich Stadlhuber. Er freue sich ganz besonders, dass man den Menschen in München zeigen konnte, was man für die Stadt leisten könne.

Die Glücklichen, die auch noch einen Picknick-Korb gewonnen hatten, waren jedenfalls restlos begeistert. Lisa (27) aus München ist mit drei Freundinnen und Freunden gekommen: „Das wird mein neuer Lieblingsplatz in der Innenstadt, wenn das Gebäude einmal fertig umgebaut ist. Hier gehören einfach ein paar schöne Cafés her.“ Karolina (24) wundert sich über den Zustand der Gebäude: „Hier muss dringend etwas getan werden. Das ist doch ideale Ort für Geschäfte, Büros und Wohnungen.“

Das ist wahre Liebe! #schmuckhof #picknick #vetis #munich #meinkorb #freiluftkino #dampfnudelblues

A post shared by Anna (@annalebroem) on

Stadlhuber: “Mit so einem überwältigenden Erfolg haben wir gar nicht gerechnet. Die Münchnerinnen und Münchner interessieren sich einfach für ihre Stadt und wollen auch wissen, was hinter den Kulissen läuft und wollen sich mit eigenen Augen überzeugen. Das haben die Gespräche an diesem Tag mehr als deutlich gezeigt.“ Sein Fazit: „Unser Picknick war ein voller Erfolg – ein großes Danke an alle, die dabei waren. Es hat viel Spaß gemacht und es soll nicht das letzte Mal gewesen sein, dass wir den Schmuckhof für die Menschen aus München und der Umgebung öffnen.“

Mehr Bilder zum Event finden Sie auf www.facebook.com/alteakademie/ oder auf www.instagram.com/alteakademie/

Pressekontakt
Robert Leingruber
Head of PR & Communications, SIGNA

M: alte-akademie@signa.de
T: +43 1 53 29 848-2534